Dienstag, 10. November 2015

Mara Lang - RUN





Verlag: Buntstein
Seiten: 403
Erschienen: 10. Oktober 2015
Preis: 12.95 Euro (Ebook: 6.99 Euro)








Von einem auf den anderen Moment zerbricht Jans heile Welt in kleine Stücke. Seine fünfjährige Schwester Katja wird entführt und nichts ist mehr, wie es einmal gewesen ist. 
Von einer Lösegeldforderung keine Spur und die Polizei kommt in ihren Ermittlungen nicht weiter. Bei seinen Eltern sieht es nicht besser aus. Während sich Jans Vater mit seiner Arbeit, als Staatsanwalt, versucht abzulenken, sucht seine Mutter einen Psychiater auf, um mit der Entführung ihrer Tochter zurecht zu kommen. 
Dann bekommt Jan plötzlich eine mysteriöse Datenbrille zugeschickt mit der er sich in ein interaktives Spiel namens "RUN" einloggen soll. Zusammen mit sechs anderen Spielern schickt der anonyme Spielleiter 'Zero' die Jugendlichen durch einen riskanten und atemlosen Trip quer durch Wien, bei denen sie verschiedene Aufgaben lösen müssen. Alles aufgezeichnet mit den Datenbrillen. Jeder der Spieler setzt alles daran die Aufgaben zu lösen, um "RUN" zu gewinnen denn für jeden einzelnen von ihnen steht ein ganz persönliches Preis auf dem Spiel: Für Jan geht es um das Leben seiner Schwester...

WELCOME TO RUN!
Bist du bereit für ein gefährliches Abenteuer alles zu riskieren?
Bist du fähig alles aufs Spiel zu setzen, um am Ende deinen ganz persönlichen Preis zu erhalten?
Diese Fragen muss sich der Protagonist Jan in Mara Langs Jugendthriller stellen denn schnell wird ihm bewusst, dass der geheimnisvolle Zero etwas mit der Entführung seiner kleinen Schwester zu tun hat. Auch bleibt Jan nichts anderes übrig als die ganze Sache für sich zu behalten denn nicht nur durch die Datenbrille scheint Zero jeden seiner Schritte verfolgen zu können und erinnert ihn daraufhin immer wieder, was auf dem Spiel steht: Das Leben seiner Schwester.
Und so verfolgen wir Jan und seine sechs Mitspieler in einem spektakulären Trip durch Wien. Die Aufgaben, die immer mehr das psychopathische Innere des Spielleiters offenbaren, bringen sie an die Grenzen ihrer Leistung. Und natürlich begleitet sie immer die Frage, was Zero mit dem Ganzen eigentlich bezwecken will. Ein so technisch und organisatorisches ausgeklügeltes System, das "RUN" zugrunde liegt, kann doch nicht das Produkt irgendeines soziopathischen Computernerd sein, der nur Langeweile hatte? Ganz sicher nicht. 

Obwohl an einigen Stellen etwas langatmig geraten, ist Mara Lang ein spannendes und abwechslungsreiches Buch gelungen. Die vielen offenen Fragen, die sich der Leser, während Jans Abenteuer in Wien, stellt, werden auch wirklich am Ende der Geschichte beantwortet, so dass der Leser das Bild des Spielleiters Zero erst nach und nach aufbauen kann. 
Auch die psychische Extremsituation, in der sich der Protagonist zweifelsohne befindet, wurde sehr gut herausgestellt. So gut sogar, dass ich mehr als einmal das Bedürfnis verspürt habe Jan in den Arm zu nehmen und ihm zu versichern, dass alles gut wird, auch wenn ich das zu dem Zeitpunkt natürlich selbst noch nicht beantworten konnte. 
Ebenfalls erwähnenswert sind die Nebenfiguren dieses Romans wie Jans bester Freund Raphael, der einfach nur eine coole Socke ist und seine Mitspielerin Nina, von der man nie wusste, was man eigentlich von ihr halten sollte. Aktuell kann man sie gut mit dem typischen Bond-Girl vergleichen. 
Am Ende ist dann sicherlich der wichtigste Punkt, der die Geschichte lebendig macht, was aus Katja wird. Kann Jan sie retten?
Das könnt ihr nur herausfinden, wenn ihr euch auch ins Spiel traut. 

RUN-Gib dir den Kick! 

Kommentare:

  1. Hi,

    das Buch hört sich gut an, es darf auf meine Wuli =)

    Lg
    Micha

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wunderbar :)
      Falls du es lesen solltest, lass mich doch wissen, wie du es fandest :)
      Liebe Grüße!

      Löschen