Dienstag, 8. September 2015

Lillith Korn- Better life- Ausgelöscht






Selfpublisher
Seiten: 251
Erschienen: 17. Juli 2015
Preis: 8.99 Euro ( Ebook: 2.99 Euro)
.








Wir befinden uns im Berlin der Zukunft. Eine Organisation, namens "Better life", wirbt mit der Sache, dass sie in der Lage ist, die Erinnerungen von Menschen zu löschen, um sie damit von traumatisierten Erlebnissen zu befreien, die man allein normalerweise nicht aus dem Gedächtnis streichen kann. 
Doch "Better life" geht noch viel weiter: Auch die Persönlichkeit eines Menschen kann völlig neu programmiert werden, um ihn dann eine neue Identität verpassen zu können. 
Die Entwicklerin dieses Programms heißt Zoe und ihre erste Ambition ist Gutes zu tun. So will sie beispielsweise aus dem Krieg zurückgekehrte traumatisierte Soldaten dabei helfen das Erlebte zu verarbeiten. 
Doch viel zu spät erkennt Zoe, dass "Better life",mit ihrer Erfindung, ganz andere Ziele verfolgt und als sie dann auch noch auf Paul trifft und sich beide plötzlich auf der Flucht befinden, muss sie alles auf eine Karte setzen...

Ich, als bekennender Dystopie-Fan, kann an dieser Stelle nur anmerken, man fliegt durch dieses Buch. Man bemerkt gar nicht, wie der Prozentzeiger unten am Reader sich immer mehr der Hundert-Prozent-Marke nähert und wenn man dann vom Ende nicht mehr überrascht, sondern überfallen wird, muss man sich erst einmal zwingen in die Realität zurückzukehren, in der es-zum Glück- keine Organisationen gibt, dir deine Persönlichkeit klauen wollen. 
In "Better life-Ausgelöscht" trifft eine clever durchdachte Handlung auf eine fast durchgängig aufrecht erhaltene Spannung und das alles eingebettet in einer Zukunftsvision, die vor allem eins ist, beängstigend real. In unserer heutigen Gesellschaft werden wir fast täglich mit neuen Technologien konfrontiert. Mittlerweile ist es möglich, sich das Aussehen eines Kindes im Mutterleib zu programmieren. Wie weit hergeholt ist es da, dass man- in ferner Zukunft- möglicherweise auch mit der Persönlichkeit eines Menschen experimentieren kann? 
Die Persönlichkeit dieses Buches wurde- glücklicherweise- weder gelöscht noch manipuliert, sie ist und bleibt der spannende Auftakt eines Dystopie-Zweiteilers, der es nicht lassen konnte mich mit einem nervenaufreibenden Cliffhanger gnadenlos an den zweiten Teil zu verweisen.
Hoffentlich erscheint er bald.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen