Mittwoch, 30. September 2015

Lesemonat September


Herzlich Willkommen zu meinem Lesemonat September :)
Ich hab mir gedacht, ich könnte eine neue Rubrik einführen und euch am Ende jeden Monats ein bisschen darüber erzählen, was ich alles gelesen habe und was ich unbedingt weiterempfehlen kann.
Ich habe diesen Monat meine schon fast obligatorischen neun Bücher gelesen. Davon waren fünf Printbücher und vier Ebooks. 
Begonnen hat der Monat mit dem Buch "Die sieben Schwestern" von Lucinda Riley aus dem Goldmann Verlag. Das war mein erstes Buch von der Autorin und der Beginn einer Reihe, in der sie jede dieser Schwestern vorstellt. Und zwar deshalb, weil jede auf eine Reise in ihre Vergangenheit geht, um ihre Herkunft aufzudecken. Die Schwestern wurden nämlich alle aus verschiedenen Orten auf der Welt adoptiert. Die Reise der ersten Schwester führt nach Rio de Janeiro. Insgesamt war es ein sehr unterhaltsamen Buch, das so manch schöne Ecke von Rio aufgezeigt hat. Ob ich die Reihe weiter lese, werde ich wohl daran entscheiden, wohin der Trip der nächsten Schwester führt. Ich liebe Bücher, in denen die Leute reisen. 
Der Titel des nächsten Buches lautete "Die Dreizehnte Fee" von Julia Adrian. 
"Die Dreizehnte Fee" ist eine wunderschöne aber auch furchtbar tragische Märchenadaption, in der es um Schuld, Rache und Liebe geht. Ich freue mich schon, wenn es nächsten Monat mit dem zweiten Teil weiter geht. Ich habe großen Bedarf mich weiter verzaubern zu lassen.


Der nächste Roman, den ich verschlungen habe, war "Verschwörung" von David Lagercrantz aus dem Heyne Verlag. Zu diesem Buch habe ich auch meine erste Rezension im Monat September geschrieben. "Verschwörung" gehört wohl zu den meist diskutierten Büchern, die in letzter Zeit veröffentlicht worden. David Lagercrantz, der ein schweres Erbe antritt, als er die 'Millenium'-Trilogie von dem verstorbenen Autor Stieg Larsson weiterführte. Und obwohl "Verschwörung" kritisiert und boykottiert wurde, hat mir das Buch sehr gut gefallen. Alles weitere kann man natürlich in meiner Rezension nachlesen.
Eine weitere Rezension habe ich zu dem ersten Teil der "BookElements"-Reihe "Die Magie zwischen den Zeilen" von Stefanie Hasse geschrieben. 

Der tolle Auftakt einer Fantasy-Reihe, die mit einer neuen und frischen Idee punktet. Für jeden Bücherliebhaber ist "BookElements" aber sowieso Pflicht denn wir alle lieben doch Bücher über Bücher ganz besonders. Auch hier wird der zweite Teil in Kürze erscheinen. Ich bin gespannt! 

Außerdem habe ich diesen Monat die Shadow Falls Academy Reihe von C.C. Hunter aus dem Fischer-Verlag angefangen. Ich mag die Protagonistin auf jeden Fall schon einmal sehr gern und freue mich schon auf die Nachfolgebände, es sind insgesamt fünf und Band zwei steht schon in den Startlöchern. 

Dann habe ich einen weiteren Auftakt einer Fantasy-Reihe gelesen (so viele Reihen :)). In diesem Fall ist es der Auftaktband der "Seductio"-Reihe "Von Schatten verführt" von Regina Meißner.
Auch hier hat mich die Idee, die hinter dem Roman steckt, wirklich begeistert. Am Ende hat mich "Seductio" zwar mit einem krassen Cliffhanger- im wahrsten Sinne des Wortes- hängen lassen aber ich werde ebenfalls bald mit dem zweiten Band getröstet werden. Sollte euer Interesse entfacht worden sein, könnt ihr auch hier genaueres in meiner Rezension nachlesen. 
Nun kommen wir zu einem persönlichen Liebling von mir. Ihr müsst dieses Buch alle lesen! Sofort! Ich bin sooo verliebt <3 


 "Das Mädchen aus der 1.Reihe" klingt sehr nach vorhersehbarer Liebesgeschichte, das ist es aber nicht. Ganz und gar nicht. Dieses Buch ist so viel mehr Wunderschönes, das ich es euch alle wirklich ans Herz legen möchte. Natürlich ist es auch Liebe, da ich es ja schon liebe aber vor allem ist es eine riesengroße Überraschungstüte, die euch ganz sicher begeistern wird. Lest auch hier meine Rezension, wenn ihr Lust habt. 

Ja, es gab auch Bücher, die mir diesen Monat nicht so gut gefallen haben und da gehört leider auch "Die Betrogene" von Charlotte Link dazu. Obwohl ich ihre Bücher eigentlich ganz toll finde und den Großteil gelesen habe, konnte ich mich mit den Charakteren in dieser Geschichte einfach nicht anfreuden. 
Schade aber dann bestimmt beim nächsten Mal! 

Zum Schluss kommt dann noch ein Leseschatz, der definitiv zu meinen persönlichen Highlights gehört. "Das Licht der letzten Tage" ist eigentlich eine Dystopie aber eigentlich auch nicht. Ein wunderschön poetisches Buch über die Vergänglichkeit unserer Welt. Definitiv und hundertprozentig lesenswert. Auch hier könnt ihr Einzelheiten in meiner Rezension nachlesen. 

Ja, das war mein Lesemonat September. Insgesamt hat er mir sehr gut gefallen und ich habe tolle Geschichten kennen lernen dürfen, von denen auch ein paar ein Platz in meinem Herzchen (BEN!!) bekommen haben :)


Kommentare:

  1. Hach, wie schön <3 Das Mädchen aus der 1. Reihe und das Licht der letzen Tage ist sofort auf der WuLi gelandet :D Ich freu mich schon drauf, es zu lesen!

    Liebe Grüße :*
    Ava

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich, Ava :)
      Beides ganz ganz tolle Bücher. Sag unbedingt Bescheid, wenn du sie gelesen hast und wie du sie findest :)
      :-*

      Löschen
    2. Das mache ich :) Das Licht der letzten Tage habe ich schon hier stehen *-*

      Löschen
  2. Hey Lisa, das klingt nach einem richtig tollen Lesemonat. Ich wünsch dir auch im Oktober so tolle Bücher! Liebe Grüße, Petra von Papier und Tintenwelten

    AntwortenLöschen
  3. Huhu :)
    Ich habe "Die 7 Schwestern" nicht gelesen, dafür aber "Die Mitternachtsrose" von Lucinda Riley. Hat mir echt gut gefallen...
    LG. Stopfi <3

    AntwortenLöschen